Musikverlage August Seith München
1888 Verlagsgründung durch Franz Seith in Königshofen
(heute Bad Königshofen)
Originaltext des Gewerbeauszugs: "Commissionshandel mit musikalischen Instrumenten und Bestandteilen solcher Instrumente"
Später Verlegung des Verlagssitzes nach München
Eröffnung einer Saitenspinnerei und Notendruckerei
Herausgabe der beliebten Zeitschrift: "Hausmusik"
Ausweitung der Verlagsgeschäfte
1936 Übernahme der Verlagsgeschäfte durch den Sohn, August Seith
Neue Verlage werden angegliedert: Riva - Palma - Florida - Isaria
1948 Gründung eines Notengroßsortiments
1952 Übernahme der Vertretung des Verlags Chappell & Co GmbH
Das nun am Sendlinger-Tor-Platz in München ansässige
Unternehmen vertritt ein umfangreiches Repertoire an volkstümlichen Titeln, deutschen Hits und amerikanischen
Musicals (My fair Lady, Oklahoma, Porgy & Bess usw.) sowie viele
Evergreens von Weltgeltung.
Mit Inverlagnahme der Kompositionen von Slavko Avsenik und
seinen Original Oberkrainern, beliebten tschechischen
Polkas (Herz Schmerz, Fuchsgraben, Rauschende Birken etc.)
nimmt Seith eine Spitzenposition in der Sparte der volkstümlichen
Musik ein.
Mit grossem Engagement nimmt man sich auch der Förderung des
deuschen Schlagers an. Die Titel landen stets auf den
vorderen Pätzen der Hitparade. Namhafte Interpreten wie Roy
Black, Chris Roberts, Peter Alexander und viele mehr gehören dazu.
1970 trennt sich Chappell von Seith um eine eigene Vertretung in
Deutschland aufzubauen.
1977 Nach dem frühen Tod des Verlegers August Seith übernimmt die
Witwe, Maria Seith, den Verlag.
1993 Nach über 25-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer, übernimmt
Alfred Sammüller die Seith-Verlage als neuer Inhaber.
Der Seith-Verlag mit allen Unterverlagen war stets in deutschem Besitz, ohne ausländische Beteiligung. Eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Subverlagen in Ost und West wurde jedoch stets praktiziert.

Kontakt:
Musikverlag August Seith
Schönstr.12a
81543 München
Telephon: (089)-6519882
Telefax: (089)-6519818


"Gewerbeanmeldung" Franz Seith vom 16.Februar 1888